Suche
Close this search box.

 

Am Beispiel des Lielonhofes im Salzburger Flachgau zeigt Christian Rid, wie ein ausgewogenes Verhältnis von Idealismus und Praktikabilität, in Verbindung mit konsequentem Management, zu einer effizienten Betriebsstruktur mit hohem Output führt. Die Bedeutung regenerativer Bodennutzung und klar definierter Zielsetzungen erweisen sich dabei als entscheidende Faktoren.

 

Christian Rid betreibt seit 2019 als Quereinsteiger und Autodidakt einen Gemüsebaubetrieb im Salzburger Fachgau im Vollerwerb. Zuvor war er als Immobilienverwalter im Baumanagement tätig. Sein Interesse an der Ökologie und der Landwirtschaft kristallisierte sich bei mehrjährigen Fahrradreisen um die Welt heraus.